PfingstempfangAm vergangenen Freitag wurde in der Handwerks- kammer Düsseldorf im Rahmen des Pfingst-empfangs 2015 zum 22. Mal der Bergische Löwe verliehen. Mit diesem Preis der Bezirksmittel- stands- und Wirtschafts- vereinigung werden Personen gewürdigt, die „beim Eintreten für die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft Zivilcourage, Unabhängigkeit des Denkens und Klarheit des Ausdrucks unter Beweis gestellt haben“. Kein Zufall ist es, dass der im Sternzeichen Löwe 1977 geborene CDU Bundestagsabgeordnete und MIT - Bundesvorsitzende Dr. Carsten Linnemann, der erst kürzlich Gastredner bei einer MIT Veranstaltung in Langenfeld war, mit dem Bergischen Löwen 2015 geehrt wurde – als jüngster Preisträger überhaupt! Dr. Linnemann gilt seit einigen Jahren, als „löwengleicher Kämpfer“ für die Belange des Mittelstandes und vor allem für die soziale Marktwirtschaft. Dies wurde in der Laudatio des Präsidenten der Handwerkskammer Düsseldorf Andreas Ehlert gleich mehrfach betont und darauf hingewiesen, dass Dr.Linnemann der MIT innerhalb der Union zu starkem Profil verhilft. Der Preisträger dankte in seiner Rede für die Auszeichnung auch seinem verstorbenen, langjährigen Mentor, dem ehem. Deutsche Bank Chefvolkswirt Norbert Walter und unterstrich den Preis sehr wohl nicht nur für bisher geleistetes entgegen zu nehmen, da ihm sein junges Alter durchaus bewusst ist, sondern vielmehr auch als Auftrag seinen bisherigen Weg fortzuführen. In seiner weiteren Rede machte Linnemann noch einmal deutlich, welche Schwerpunktthemen er für die MIT in der nahen Zukunft als obligatorisch ansieht. So mahnte er die Leistungsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger zu fordern und zu fördern ebenso deutlich an, wie Rechtssicherheit für Mittelständler zu gewähr-leisten. Nicht ohne zu betonen, dass er als dritten wesentlichen Faktor die Zukunftsaufgaben Digitalisierung, Demografie u.a. als Bestandteil der Frage ansieht „wie die BRD im Jahr 2030 aussehen kann“. Linnemann machte aus seiner Freude keinen Hehl, in dem er auf eine Teilzielerreichung hinwies. Wie erst kürzlich bekannt wurde, lässt sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble auf das lange Drängen u.a. der MIT ein und begeht den Weg der Minderung der „Kalten Progression“. Die zur Ehrung aus Langenfeld angereisten MIT Vorstandsmitglieder um den Vorsitzenden Hans-Dieter Clauser Manfred Jung (Stuckateurmeister), Rüdiger Augustat (Geschäftsführer Augustat Parkett) und Dirk Ockel (Bezirksgeschäftsführer der Barmer GEK) verfolgten mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen und Erfahrungen die Ehrung. Sie waren sich jedoch einig, dass hier ein Mensch eine Ehrung erhält „der diese verdient hat“ und „an dem zukünftig in bundespolitischen Themen kein Weg vorbei geht“.

Leserinnen und Leser die ebenfalls Interesse am Besuch solcher Veranstaltungen haben oder auch am generellen „MIT“-arbeiten bei der Mittelstandsvereinigung Langenfeld sind herzlich eingeladen über www.mit-langenfeld.de bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt zur MIT aufzunehmen.

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

MIT Landesverband NRW

Der Feed konnte nicht gefunden werden!